Ivideon Server für Linux

Möchten Sie Ihren Linux-Computer in einen Videoüberwachungsserver verwandeln? Kein Problem. Ivideon Server für Linux bietet die gleichen Funktionen wie Ivideon Server für Windows oder Mac OS X.

Wir unterstützen offiziell:

  • Debian 7
  • Debian 8
  • Debian 9
  • Ubuntu 14.04 LTS
  • Ubuntu 16.04 LTS
  • Ubuntu 17.10
Ivideon Server kann auf anderen Linux-Distributionen installiert werden – allerdings können wir keine hundertprozentige Funktion garantieren.

Minimale Systemanforderungen

  • CPU: Intel®-Atom™-Prozessor
  • RAM: 1 GB
  • HDD: 500 MB + 11 GB pro Tag für das Videoarchiv einer Kamera ohne Bewegungserkennung (Bitrate unter 1 Mbit)

Einfache Installation

Am einfachsten installieren Sie Ivideon Server mithilfe unseres Installationsskripts:

  1. Laden Sie unser Installationsskript herunter:
    Ivideon Server herunterladen
  2. Öffnen Sie das Terminal, wechseln Sie zu dem Ordner mit dem heruntergeladenen Skript und führen Sie folgende Befehle aus:

    $ chmod +x ./install-ivideon-server.sh

    $ sudo ./install-ivideon-server.sh

  3. Um Ivideon Server auf einem Ubuntu Desktop zu starten, tippen Sie „Ivideon“ in das Dash-Suchfeld ein. Klicken Sie in den Suchergebnissen auf Ivideon Server.
  4. Befolgen Sie die Konfigurationsanweisungen.

Manuelle Installation

Zur Installation von Ivideon aus unserem Open Repository auf einem Linux-Rechner befolgen Sie die folgenden Schritte:

  1. Führen Sie folgende Befehle im Terminal aus:

    $ sudo wget http://packages.ivideon.com/ubuntu/keys/ivideon.list -O /etc/apt/sources.list.d/ivideon.list

    $ wget -O - http://packages.ivideon.com/ubuntu/keys/ivideon.key | sudo apt-key add -

    $ sudo apt-get update

    $ sudo apt-get install ivideon-video-server

  2. Um Ivideon Server auf einem Ubuntu Desktop zu starten, tippen Sie „Ivideon“ in das Dash-Suchfeld ein. Klicken Sie in den Suchergebnissen auf Ivideon Server.
  3. Befolgen Sie die Konfigurationsanweisungen.